Donnerstag, 1. August 2013

ordentliche Feierabendküche [ Nudelsalat à la Mama ]



Nur keine Sorge, mit ordentlich meine ich nicht heftig, deftig – dieses Thema kommt er wieder im Herbst. Heute wird ganz ordentlich – übersichtlich gekocht, sofern man das Kochen nennen kann. Regelmäßig im Sommer hat meine Mutter immer eine „Essigwurst“ gemacht. Sie nahm dazu 2 Sauerrahm, etwas Majonäse, Essig, Öl, Salz und gab zum Dressing gewürfelte Schinkenwurst, feine Paprikawürfel, halbierte Cocktailtomaten und Mais vermenge alles in einer großen Schüssel und fertig war das Abendbrot. Alles war auch nach dem Essen gleich wieder sauber gemacht worden, der Geschirrspüler aufgefüllt und die Küche sauber und ordentlich hinterlassen. Ich hab das Rezept etwas vereinfacht zw. den Vorlieben eines Göttergatten angepasst, so nahmen wir keinen Essig, dafür Nudeln und die Majonäse haben wir gleich weggelassen, weil wir so gut wie nie eine zu Hause hatte.










Zutaten für 2 einen Personen-Nudel-Feierabend-Salat:

125 g Putenextrawurst
50 g grüner Paprika
75 g Mais
100 g Pasta
125 g Sauerrahm
1-2 TL Salz

Für die Pasta Salzwasser aufstellen und zum Kochen bringen, währenddessen Putenextrawurst und den grünen Paprika in kleine Würfel schneiden, Mais aus der Dose nehmen und kurz abspülen.
Die Nudel im Salzwasser bissfest kochen, anschließend kurz kalt abschrecken, jedoch nicht völlig vom Wasser befreien. Sauerrahm mit Salz in einer Schüssel verrühren, sodass eine glatte Masse entsteht, nun alle Zutaten vermengen und abschmecken. Wer möchte kann auch noch Kräuter hinzufügen.





Habt ihr auch Rezepte, die ihr gerne von euren Müttern oder eventuell auch schon Oma's nachkocht?

Kommentare:

  1. sehr lecker! Super schön gemacht:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michelle,

      danke für deinen lieben Kommentar, war gerade bei deiner Seite- finde ich coool - deine neue Rubrik!

      lg Netzchen

      Löschen
  2. Dein Salat schaut super lecker aus ;) nur dürfen wir das gerade nicht. Aber fast, denn bis auf die Nudeln ist alles erlaubt *grins*

    Liebe Grüße
    Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huiiii, da nimmt es aber einer wirklich gerade sehr ernst ! Rezept, ich muss ehrlich sagen vor ca. 1 Monat hatte ich auch mal 40 Tage keinen Alkohol gemacht, sprich nix getrunken & hab's auch überlebt*gg*

      Löschen
  3. das sieht einfach kööööstlich aus!!! yummy!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo ina,

      also dein Kommentar freut mich irgendwie gleich 2. Mal:
      1. dass du bei mir was hinterlässt, bei dem Stress was du selbst hast, weil:
      2. du bist ja eine Profi-Bloggerin, dass ehrt mich, dann doch sehr!

      lg Netzchen

      Löschen
  4. Hihi, mit dem Salat wäre es für PAMK vermutlich etwas schwerer geworden mit dem Verschicken, aber einen Preis für wunderbare Optik bekommt er auf jeden Fall!
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ullatrulla,

      merci, also Komplimente nimmt man immer gerne entgegen und dass von einer tollen Blogger- und Knipserin! Deine Sonntagssommothies sind wie immer genial!

      lg Netzchen - die nicht nur sonntas mal vorbei schaut :-)

      Löschen