Mittwoch, 18. April 2012

kräftige Farben für gute Laune: knackfrischer Salat mit Blumenkohl und Sauerrahmdressing

Einfach herrlich diese bunten Farben zum trüben Wetter, mit ein bißchen Farbe muss man sich ja bei Laune halten. Irgendwie sind alle ziemlich schlapp und müde vom ständigen Wetterumschwung, deshalb probier ich es mal mit einer bunten Salatmischung mit einen wunderbarem frischen Sauerrahmdressing. Es erinnert ja wirklich schon an Sommerabende an denen man auf der Terrasse mit gegrillten Fleisch oder Fischspiesen, Sangria oder einfach einem kühlen Bier den Arbeitstag ausklingen lässt. Ja, träumen ist und bleibt zur Zeit die einzige Alternative. Angeregt was den Sommer betrifft wurde ich von der lieben Lotta, die auch schon an die warme Zeit mit Ihrem Post denkt. Und weil ich so einen riesen Teller Salat gemacht habe, hab ich gleich meine Nachbarn eingeladen um mitzuessen. Außerdem gab's noch einen Linsenaufstrich, eine Eiaufstrich von der Isabell, meine Zöpfe vom letzten Beitrag und reichlich Baquette, Käse und eingewickelte Fetaröllchen.




Zutaten für 1 große Salatplatte:
1/2 Eisbergsalat
1 Pkg. Schwarzwälderschinken
1/2 Blumenkohl
6-8 Radischen
8 Cocktailtomaten halbiert
6 gekochte Eier geviertelt
1/2 gelbe Paprika in Streifen geschnitten
1/2 Kästchen Kresse


Dressing:
100 ml Gemüsebrühe
120 ml weißen Balsamicoessig
90 ml Distelöl, man kann auch Olivenöl nehmen
100 g Sauerrahm
Salz, Pfeffer, frische Kräuter



Zubereitung:
Den Salat waschen und gut trocken schleudern, gleich auf dem Teller verteilen. Vom Blumenkohl die Rösschen trennen und im Salzwasser weich kochen.  Den erkalteten Blumenkohl, die in Scheiben geschnittene Radischen, die Tomatenhälften, die gelben Paprikastreifen und die geviertelten Eier auf dem Salat gut platzieren. Den Schinken zu Röllchen drehen und auf das bestehende Beet aus frischen Gemüse platzieren. 

Für das Dressing alle Zutaten einfach vermengen und auf den Salat gleichmäßig, sodass überall was vom Dressing ist. Zum Schluss noch die Kresse darauf verteilen und fertig ist der Salat.




Zutaten für 3-4 Portionen Linsenaufstrich:
75 g Linsen
100 ml Gemüsebrühe
50 g Frischkäse
Salz, Pfeffer

 Zubereitung des Linsenaufstrichs:

Die Linsen, ich hab dir orangen genommen, in der Gemüsebrühe kochen, auskühlen lassen mit dem Frischkäse vermischen und mit Salz, Pfeffer abschmecken. Wer möchte kann auch noch Knoblauch, frische Kräuter dazu geben.

Der Aufstrich war einmal eine Notlösung, ich habe Gäste erwartet die 1 Stunde zu spät gekommen sind und ich hatte damals vor Meeresfrüchte auf Linsen als Vorspeise zu servieren. Leider war die Kochzeit zu hoch und ich musste nochmals welche aufstellen, die verkochten hab ich dann als Aufstrich bzw. als Dip für die Grissini einfach zur anschließenden Käseplatte dazugestellt und weil's uns geschmeckt hat, gibt's jetzt ab und zu je nach Wunsch/Konsistenz eine Linsendip oder Aufstrich.



Kommentare:

  1. Hm der Salat sieht traumhaft aus, die Farben - lecker :) ich glaub den muss ich nachmachen. Und danke fürs verlinken!

    lg Isabell

    AntwortenLöschen
  2. Mjami! Der Salat sieht echt lecker aus - nur den Schinken würde ich in meinem Fall weglassen. ;)

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen