Montag, 26. März 2012

schöne Versuchung: Schokoladen-Fudgecakes mit Erdbeer-Sahne-Häubchen

Ich wohne in einer kleinen, netten Siedlung, wo alle Nachbarn bereits mit Nachwuchs gesegnet sind und so kommt es am Wochenende ab und zu vor, dass ich mir ein Mädchen davon zu mir einlade um gemeinsam etwas backen. Warum ich das mache? Ich bin überhaupt kein Fan von Mehlspeisen jeglicher Art, ehrlich gesagt, kann ich das ganze süße Zeug nicht lange in der Nase riechen, da bin ich gleich gesättigt und brauch danach ein Stückchen Käse um das wieder auszugleichen.  Doch nun kommt das nette Mädchen aus der Nachbarschaft ins Spiel, ich hab einmal gemerkt, dass sie gerne kocht, bäckt, ... ich hab sie also eines Tages mal gefragt, ob wir mal was gemeinsam machen wollen, ganz spontan aus dem Bauch heraus und irgendwie hat sich daraus ein sehr schönes gemeinsames Backen und Zusammensein entwickelt über das ich sehhhhhhhhhhhhr froh bin! 



Zutaten für ca. 16 Portionen:


Teig der Cakes:
6 Eier
90 g dunkle Schokolade (70% Kakaoanteil)
50 g Butter
160 g Dinkelvollkornmehl, man kann auch ein universal Mehl nehmen
40 g Kakaopulver
1 1/2 TL Backpulver
220 g Rohrzucker, man kann auch Kristallzucker verwenden


Häubchen:
250 ml Schlagsahne
150 g fein geschnittene Erdbeeren
1 Zitrone
120 g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
3 TL Erdbeerkonfitüre oder eine andere von roten Beeren




Für die Cakes, das Backrohr auf 180° bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Eier aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur bringen. Schokolade grob hacken und Butter in Stücke zerkleinern (1 EL zum Buttern der Förmchen beiseitestellen). Butter und Schokolade in einer hitzebeständigen Schüssel über Wasserdampf unter gelegentlichen Rühren erhitzen, bis alles geschmolzen ist. Die Masse warm halten. Mehl (2 EL zum Bestäuben bei Seite stellen), Kakaopulver und Backpulver mischen und 2 Mal sieben. Eier und Zucker mit dem Mixer 5 bis 6 Minuten in einer großen Schüssel schaumig schlagen, bis sich das Volumen verdreifacht hat. Die Hälfte der Mehlmischung unterheben, dann die restlichen Mischung und anschließend Schokoladenbutter unterheben. 16 Förmchen (á 125 ml) ausbuttern, mit Mehl bestäuben und bis zum Rand mit dem Teig befüllen. Auf mittlere Schiene 20-25 Minuten backen, bis die Cakes, wenn man sie mit dem Finger in der Mitte leicht andrück, elastisch zurückfedern oder man nimmt einfach einen Zahnstocher, wenn nichts mehr daran kleben bleibt von der Masse sind sie fertig.



Aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Zutaten für für das Toping in eine Schüssel geben und mit dem Mixer zu einer steifen Masse schlagen. Das Häubchen auftragen, mit einer Erdbeere dekorieren und servieren.
Weil's jetzt ja nicht mehr lange Zeit ist bis  Ostern und ich am überlegen und tüfteln bin was ich wohl meinen Gästen auftische, hab ich dieses Jahr ganz alleine im Vorfeld mal was ausprobiert. Am Sonntag hab ich dann meine netten Nachbarn, mit dem nette Mädchen, damit überrascht.  Ich hoffe die Überraschung ist gelungen und zum Sonntagskaffee hat's gemundet!!! 


Quelle: "frisch gekocht" Ausgabe April 2012

Kommentare:

  1. Oh, die sehen wirklich entzückend aus! Ich freu mich schon riesig auf die Erdbeerzeit!

    AntwortenLöschen
  2. Die Cakes sehen großartig aus !

    Sehr beeindruckend schöne Fotos hast du ! Da bekommt man richtig Hunger!

    Liebe Grüße, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lotta,

      schön, dass dir die Cakes gefallen - freut mich!
      Sind bei meinem Nachbarn auch sehr gut angekommen!

      Liebe Grüße
      Netzchen

      P.S.: Schön, dass du dich als Leser eingetragen hast!

      Löschen