Mittwoch, 21. März 2012

Auch was für den Suppenkasper: geröstete Blumenkohlsuppe mit Pinienkernen

Suppen genau für 1 Portion kenn ich nur vom Supermarkt  und zwar aus der Dose. Einige oder sogar viele behaupten ja, dass das Dosengulasch lecker sei, aber bleiben wir doch bei der Wahrheit, eine selbst gemachte Suppe kann niemals den Rang abtauschen mit einer aus der Dosen, oder noch schlimmer aus dem Päckchen. So ist es mit vielen Dingen. Die Convenience Abteilung vom Supermarkt wächst und wächst, aber gleichzeitig sterben doch die Geschmacksknospen ab, denn die Geschmacksverstärker lassen diese träge werden, ich behaupte ja, diese Zusatzstoffe lassen sie komplett abstumpfen. Da ich zu Hause der einzige bin der Suppen gerne isst, das ist wohl gemerkt nicht immer ein Segen, muss ab und zu auch mal mein Suppenkasperl dran glauben. Heute gibt es keine Alternative, deshalb an alle Suppenkasper der Welt „Suppe ist lecker, wohlschmeckend und ein tolles Gericht!“  Also ran an die Teller!





Zutaten für 2 Portionen:
  
1 Blumenkohl
1 mittelgroße Kartoffel
¾ Liter Brühe
1 Handvoll Pinienkerne
1 TL Schnittlauch
2 EL Öl
ca. 7 TL Olivenöl

Blumenkohl waschen und die Röschen abnehmen, in eine feuerfeste Form geben und mit Öl beträufeln, salzen und pfeffern. Den Kohl für ca. 30 Minuten ins Backrohr bei 200° Ober- und Unterhitze geben bis er leicht braun wird. Die Kartoffel und die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, beides in einer Pfanne  mit 2 EL Öl leicht bräunen mit Brühe ablöschen und weich kochen. Den fertigen Blumenkohl dazugeben bis auf  paar Röschen für die Garnierung. 2-3 Minuten das Ganze nochmals leicht kochen. Sahne oder Milch, Salz, Pfeffer beimengen und alles zu einer cremigen Suppe pürieren. 

Für die Garnierung noch schnell die Pinien kerne leicht rösten, Achtung geht manchmal schneller als man glaubt, die auf dem Bild waren nämlich bereits die zweiten die ich in einer heißen Pfanne erhitzt habe, die ersten hatte eindeutig einen Schwarzstich, warum wohl??? Suppe in den Tellern anrichten, den restlichen Blumenkohl, die leicht gebräunten Pinienkerne und etwas Schnittlauch noch darauf und genießen.



Kommentare:

  1. Hallo! Die Suppe sieht echt lecker aus. Dein Blog gefällt mir sehr gut - hab ich mir gleich abgspeichert :)

    lg Isabell

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich ganz bei Dir: nur selbstgemachte Suppen schmecken. Und wer das Gegenteil behauptet kann entweder nicht kochen oder der Geschmack hat unter all den Fertigprodukten gelitten.
    Deine Suppe schaut wirklich köstlich aus! :)

    Liebe Grüße von Manu

    AntwortenLöschen