Dienstag, 19. Januar 2016

lecker, lecker, lecker ... [ Kürbisravioli ]

...wie in einem vorigen Post bereits einmal erwähnt, habe ich eine ganz liebe Nachbarin die mich auch zu dieser Jahreszeit mit Biokürbissen versorgt. Und da ich und meine Familie gerne eine Abwechslung haben, wollte ich wieder mal meiner Kreativität freien Lauf lassen. Der freie Lauf gilt ins besondere den Teigblättern, die mit einer Hochgeschwindigkeit, weil ich so viele Freude dran hatte, durch die Pastamaschine durchgelaufen sind. Der Rest ist hier in Bildern und in Form von meinem Rezept festgehalten ... - leckere Kürbisravioli mit Pinienbutter.






Pasta-Party. Selbstgemachte Ravioli sind immer ein Garant für ein tolles Essen. Passend zur Jahreszeit gibt es meine Pasta gefüllt mit Kürbis und mit Pinienbutter garniert. Wer möchte kann die Pasta auch mit anderen Füllung machen wie Topfen-Kräuter-Kartoffel, Pilzen, Faschierten oder Spinat-Walnuss-Mischung.




selbstgemachte Teigblätter mit Kürbisfüllung


 Ravioli mit Kürbisfülle und Pinienbutter

für meine Ravioli benötig man folgende Zutaten für 2-3 Personen:

Teig: 
2 Eier
200 g Mehl (ich habe Dinkelmehl verwendet)
etwas Salz
etwas Wasser

Füllung:
200 g Kürbis
60 g Panchetta
1 kleine Zwiebel
2 EL Frischkäse
1 TL Butter
1 EL Pinienkerne
wer noch mag Petersilie

Die Zutaten für den Teig habe ich von meiner Oma, manche verwenden anstelle von Wasser Öl aber ich halte mich an Omas Rezept, das wie folgt geht:

Für den Teig alle Zutaten gemeinsam vermengen, so lang kneten bis er weich, seidig und elastisch ist. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ruhen lassen.

Währenddessen für die Füllung, Zwiebel, Kürbis und Panchetta klein schneiden und in etwas Öl anbraten. Darauf achten dass der Kürbis Wasser abgibt. Bei Seite stellen, abkühlen lassen, anschließend in einer Schüssel mit dem Frischkäse vermengen. 

Den Pastateig halbieren und nacheinander auf einer Nudelmaschine zu 2 etwa 50 cm langen und 14 cm breiten Bahnen sehr dünn ausrollen und vorsichtig auf die bemehlte Arbeitsfläche legen.

Jeweils mit einem Löffel 1 Portion Füllung in die Mitte geben und dabei einen Rand von 1 cm frei lassen. Die Ränder mit etwas Wasser (oder Eiweiß) bestreichen  und eine zweite Teigbahn darauflegen und mit den Fingern fest um die Füllung drücken.

...wenn etwas vom Pastateig übrig bleibt kann man sich noch eine Portion Linguine oder Bandnudeln für den nächsten Tag zubereiten.

Die Ravioli in das kochende Salzwasser geben und 4–5 Minuten garen. In einer Pfanne Butter erhitzen und Pinienkerne darin verteilen und erhitzen. Mit einer Schaumkelle herausheben, abtropfen lassen, auf Teller geben und mit der erhitzten Pinienkernbutter und etwas Petersilie servieren.




Kommentare:

  1. Ach wie lecker, dieses tolle Rezept werde ich mir gleich mal abspeichern! :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, mein erstes und einziges Ravioliabenteuer hat leider in einem Küchenchaos geendet :D Aber deine Füllung, Kürbis hmmm, klingt so unglaublich lecker, dass ich mich vielleicht noch einmal an die Ravioliproduktion wage.
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, das sieht so guuut aus! Ich liebe Ravioli und die Kombi aus Nudeln und Kürbis auch sehr. Es hört sich sehr lecker an.

    Liebe Grüße
    Anita ★

    AntwortenLöschen
  4. Ähm, wie war das nochmal, alle zwei Wochen möchtest du versuchen zu posten? ;-)
    Irgendwie kann mans dann doch nicht lassen, gell? Ich freu mich jedenfalls, wieder öfter von dir zu lesen! Und deine Bilder, mmmh ...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! :)
    Dein Rezept sieht super lecker aus, und du hast es wirklich toll in Szene gesetzt! Super Foodfotos hier auf deinem blog!!
    Liebe Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  6. So hübsche Fotos <3
    Seit meiner Pastamaschine plan ich immer wieder mal Ravioli...vl. sollte ich tatsächlich auch mal welche verbloggen... :D
    Na vielleicht nach der Karenz :D

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm, ich wollte schon immer mal Ravioli selber machen, aber bisher kam ich nicht dazu. Deine Version klingt richtig lecker und Kürbos ist sowieso immer super.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  8. Boah, sieht das lecker aus. Da muss man gleich eine riesige Menge machen und dann etwas einfrieren :) LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht wirklich toll aus! Ich habe bishe rnur einmal Maultaschen selbst gemacht, an Ravioli habe ich mich noch nicht probiert. Werde ich aber definitiv mal machen!
    Liebe Grüße
    Sarah von https://mademoisellemuffin.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  10. Sieht sehr lecker aus. Habe bis jetzt noch keine Ravioli gemacht, das steht noch auf meiner To-Do Liste.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  11. Da bekomme ich gerade richtig Hunger drauf. Das Rezept muss ich mir definitiv merken. Meine Mama & ich essen nämlich selber super gern Kürbis!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  12. Kürbis ist richtig köstlich und habe ich erst letzten Herbst für mich entdeckt :))
    das Rezept merke ich mir definitiv vor <3

    xx, laura :*

    AntwortenLöschen
  13. wow ich liebe Kürbis, ihn in dieser Variation kannte ich noch nicht.
    das sieht so lecker aus,
    habe mir direkt das Rezept notiert

    alles Liebe deine AMELY ROSE vorbei

    AntwortenLöschen
  14. I love your blog!
    Do you want to support each other's blog by following each other?:) Please let me know if you do so I can follow you right back x

    xoxo, Nastya

    MY BLOG NASTYA DEUTSCH

    AntwortenLöschen
  15. Meine Kürbisvorräte haben eine Bestimmung gefunden :D
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Ein tolles Rezept und wundervolle Bilder... Da bekommt man richtig Appetit...! Werde mir morgen gleich einen Kürbis besorgen :-D

    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Abend!
    Julia

    AntwortenLöschen
  17. Die sehen echt superlecker aus :D Bin zwar nicht deeeer Kürbis-Fan schlechthin, aber ich lass mich gerne überraschen und werde dein Rezept einmal ausprobieren :)
    Ganz liebe Grüße
    Kathi von www.everyonestarling.com

    AntwortenLöschen
  18. Sehr fein dein Rezept. Ich liebe Ravioli und ich finde es so toll, wie vielfältig man sie füllen kann :)
    Kürbis ist auch immer eine gute Wahl für die Füllung.

    liebe Grüße,
    -Swetlana

    AntwortenLöschen