Freitag, 1. Januar 2016

immer gerne gelöffelt [ Kartoffel-Käse-Suppe mit Schinken ] ... wir beginnen mal ganz gemütlich

Wer isst nicht gerne Suppe zur Winterzeit? Ähmm, ja, Winterzeit, manchmal sieht's leider noch nach Herbst aus obwohl die Temperaturen ja täglich sinken. Suppen passen zu dieser Jahreshälfte immer. Ich persönlich esse sehr gerne alle Varianten von Suppen, mein Suppenkasper zu Hause eher nicht, aber bei cremigen Suppen kann ich ihn manchmal überreden und mit Speck und Käse fängt man ja bekanntlich Mäuse, also gibt's bei mir heute fast beides - anstelle von Speck, die etwas leichtere Variante mit Schinken als Garnierung.



um meiner Suppe etwas mehr an Geschmack zu geben, koche ich immer einen Gemüsefond, den ich anschließend anstelle von Wasser verwende um die Kartoffel weich darin zu kochen.

Zutaten für ca. 4-5 Personen:

600 g fest kochende Kartoffeln
20 g Butter
900 ml Gemüsefond
100 ml Weißwein
100 g Sahne
100 g Hartkäse (mindest. 4 Monate gereift)
100 g Schinken nach Wahl
Muskat
Salz
Pfeffer

für die Gemüsechips aus dem Rohr:
1 Kartoffel
1 kleine Zucchini
etwas Salz




Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. Butter in einem Topf schmelzen, zugeben, kurz mitdünsten mit Gemüsefond und Wein zugießen, bei mittlerer Hitze 15–20 Minuten köcheln lassen.

Schinken in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Schinken, darin unter Wenden, ca. 1-2 Minuten kräftig anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Für die Gemüsechips, Zucchini und Kartoffel waschen und mit einem Gurkenschäler fein hobeln, auf eine Küchenrolle legen um das überschüssige Wasser der Gemüsesorten herauszubekommen. Backrohr auf 150-170 Grad Heißluft aufheizen, die Gemüsesorten auf einem Backpapier, ins Rohr geben für circa 7-10 Minuten, je nach gewünschten Bräunungsgrad.

Die Suppe nun mit dem Mixstab pürieren, Sahne und den geriebenen Käse vorsichtig zugeben, unter Rühren schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.


Suppe in Tassen anrichten und mit Gemüsechips, gebratenem Schinken, Gewürzen und beliebigen Kräutern dekorieren.

Es ist wirklich so eine Sache mit den Jahreszeiten, bei meinen Spaziergängen ist es zwar manchmal ganz angenehm dass man sich nicht so dick einpacken muss mit Mütze und Schal und man am Straßenrand ein paar Blümchen sieht, die gerade blühen, trotzdem ist es echt schade, dass kein Schnee fällt.


dann wünsche ich viel Spaß und Freude beim Ausprobieren bzw. Nachkochen und lasst es euch schmecken...




So, mein erster Beitrag im Neuen Jahr ist nun draußen...ich beginne mal ganz einfach mit Suppe.

...was mich noch interessiert? Was sind eure Lieblingssuppe oder welche kommen jetzt bei euch auf den Tisch?

Kommentare:

  1. wow, sieht echt verdammt gut aus deine Suppe ... und mit Käse liest sich die aufgepimpte Kartoffelsuppe gleich nochmals leckerer als ohne.

    lg miri

    AntwortenLöschen
  2. Hey ;) Ja doch ich kann sie sehen. Und auch kommentieren ;)
    Aber ich wollte dann doch lieber direkt zu dem Artikel kommentieren der sich um deinen Restart dreht :D Aber wie du siehst: Es funktioniert! :)
    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. PS: Das Rezept habe ich mir gleich mal abgespeichert. Sieht köstlich aus :)

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhh das sieht so unglaublich lecker aus !
    Das Rezept speicher ich mir gleich mal ab & versuch das nach zu machen.
    Liebe Grüße
    Yvonne
    http://yvilovesfashion.blogspot.de

    AntwortenLöschen