Dienstag, 9. Februar 2016

[ Chia Seed Pudding mit Heidelbeeren ] & Rückblick


Ich bin echt total begeistert von diesen tollen Samen. Tatsächlich habe ich sie bereits gut vor zwei Jahren zum ersten Mal gekauft, damals wurden sie extra im Bioladen für mich bestellt. Zu Beginn meiner großen Leidenschaft aß ich sie mehrmals in der Woche und und seit dem esse ich sie so circa alle 2-3 Wochen mal. 
Naja und wenn man mal so diese kleine schwarzen Dinger googelt findet man echt erstaunliches, also sie enthalten neben viel an Kalzium, Eisen, Omega-3 und Omega 6 Fettsäuren etwa doppelt soviel Eiweiß wie andere Samen und sind somit wirklich gesund.
Ich mache meinen Chia-Seed-Pudding mit etwas Vanille und etwas Agavendicksaft ohne alles ist es nicht so mein Fall.





Obwohl wir noch im tiefsten Winter stecken freue ich mich bereits jetzt auf die kommende Gartensaison. Vor Jahr zu Jahr gedeihen meine Sträucher immer mehr und bringen mir jährlich mehr Ernte ins Haus. Es ist schon praktisch so ein kleiner Garten man geht schnell raus und kann sich frei bedienen ohne ins Auto zu steigen müssen oder sonst irgendwelche Wege in Kauf nehmen.



Das Rezept geht ganz schnell und es kann wirklich jeder machen, ich würde sogar sagen es geht einfacher als ein normaler Pudding, der kann ja auch schon mal anbrennen - für diesen benötigt man weder Kochtopf noch Kochlöffel :-)




Nachdem ich die Samen ein paar Stunden, also meinst über Nacht im Kühlschrank, quellen lies hat der Pudding seine Konsistenz erreicht und kann dann zB mit Früchten gegessen werden. Ich habe sogar in einer Zeitschrift gelesen dass du das Quellen noch weitere Nährstoffe freigesetzt werden.


Zutaten (2 Portion)

4 EL Chia-Samen
120 ml Mandelmilch
1 TL Agavendicksaft, wer es süßer mag nimmt 2 :-)
etwas Bourbon Vanille 
Obst  egal ob gefrorenen oder frische Beeren


Zubereitung:

Die Samen, die Mandelmilch, den Agavendicksaft und die Vanille in ein Gefäß, am Besten ihr nehmt ein Schraubglas geben und vor dem Verschließen nochmals umrühren. Über Nacht im Kühlschrank quellen lassen und morgens mit etwas Obst anrichten.

Wer mag kann auch noch Müsli oder Granola hinzufügen. 



Kommentare:

  1. Mmmh das sieht lecker aus.
    Glg aus Kärnten, deine neue Followerin
    Kuni

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so köstlich aus :) Yummy

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Chia - am liebsten im Müsli:). Dein Pudding verlockt zum Ausprobieren.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das sieht ja toll aus! Ich will schon seit Ewigkeiten mal Chia-Samen probieren, man liest ja ständig davon, aber irgendwie denke ich beim EInkaufen nie dran =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
  5. Also ich habe 1mal versucht Chia Pudding vorzubereiten und bin gescheitert. An was es lag weiß ich nicht. Aber deine Bilder sind so appetit-anregend, dass ich daran denke noch einen Versuch zu wagen.

    AntwortenLöschen
  6. Bisher hab ich Chia-Samen keine Chance gegeben - rein aus Prinzip nicht. Ich mag es ja nicht so besonders, wenn Lebensmittel den Superfoods-Stempel aufgedrückt bekommen und dann promoted werden auf Teufel komm raus - so lange, bis sie keiner mehr sehen kann ... Und das haben sich die kleinen Dinger vermutlich nicht verdient, oder?
    Mich hat mal ein Chiasamen-Pudding mit Schokolade angelacht, vielleicht sollte ich einfach mal ...?
    Liebe Grüße und Danke für dein Rezept :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich persönlich bin mehr für Acai-Beeren zu haben. Die sind ähnlich gesund und können ähnlich viel wie diese Chia-Samen, aber mit denen habe ich ein optisches Problem! ^^ Ich bin da wohl eine kleine Mimose...
    Die Beeren passen besser ins morgendliche Müsli.

    AntwortenLöschen
  8. Sieht gut aus! Die Konsistenz ist irgendwie gewöhnungsbedürftig, aber wie du sagst sind die kleinen Samen ja echte Powerpakete...
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  9. Das wäre ein ganz tolles Frühstück für mich!
    Momentan sind Chia-Samen ja total im Trend und ich versuche sie auch so oft wie möglich in mein Frühstück zu integrieren. Die Vanille-Note in deinem Pudding ist bestimmt eine fabelhafte Kompositon mit den Heidelbeeren :)

    liebe Grüße,
    -Swetlana

    AntwortenLöschen
  10. Chiapudding - die einen lieben es, die anderen so überhaupt nicht :D ich ess die am liebsten stark gewürzt mit Zimt und Ingwer, gesüßt mit Datteln und Karotten. Sieht dann nicht ganz so hübsch aus wie deiner, aber lecker ist es bestimmt auch! Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  11. oh wow! Wahnsinn!
    danke süßli, du hast mir meinen Tag echt versüßt.
    danke dir <3
    ich freue mich so sehr,
    dass die Bilder so gut ankommen <3
    danke danke danke :D

    AntwortenLöschen
  12. WOW sieht das gut aus und tolle Bilder

    FOLLOW my Blog!!! Maybe we can follow each other!!!
    www.rimanerenellamemoria.de

    AntwortenLöschen
  13. Diese Chia-Samen isst meine Tochter immer. Schaut ein wenig gewöhnungsbedürftig aus, aber meine Tochter schwört darauf.
    Liebe Grüße ebenfalls aus Österreich,
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Diese Chia-Samen isst meine Tochter immer. Schaut ein wenig gewöhnungsbedürftig aus, aber meine Tochter schwört darauf.
    Liebe Grüße ebenfalls aus Österreich,
    Christine

    AntwortenLöschen
  15. So ein Gärtchen mit Sträuchern ist schon was feines :) Wir müssen noch mit Balkon auskommen, aber immerhin hab ich seit letzem Sommer nen Mini-Apfelbaum:D Ich hoffe wir bekommen ihn durch den Winter, dann gibts nächsten Herbst wieder Balkon-Äpfel, yeah.
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Dankeschön für deine lieben Worte zu den letzten Fotos! So viel Lob... da wird man ja fast rot! :)

    AntwortenLöschen
  17. Also so ein Chiapudding ist schon was feines!! Ich bin so wie du... wenn man Chia nur mit Wasser aufquellen lässt, mag ich das gar nicht. hihihi
    Mit Joghurt oder Mandel/Reismilch schmeckt das Ganze schon besser! Und ich will auch endlich Früüüühling haben :) lg Manu

    AntwortenLöschen
  18. Ohhh, dein Chiapudding sieht wirklich super lecker aus, liebes Netzchen! :) Ich ess den ja auch total gerne, vor allem mit frischem Obst oder Mango-Apfelmark. Mhhhhm!
    Dein kleiner Garten sieht toll aus. Irgendwann möchte ich ja auch mal einen Garten hinterm Haus haben :)
    Liebe Sonntagsgrüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
  19. Ich liebe Chiasamen, morgens in meinem Müsli oder in meinem Orangensaft. Aber ich werde in nächster Zeit mal weitere Rezepte ausprobieren, auch das hier :).

    Du hast einen tollen Blog & eine neue Leserin.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen