Dienstag, 1. Oktober 2013

frisch auf dem Tisch [ Karotten-Kartoffel-Laibchen ]


in meinem kleinen Garten herrscht, trotz kaltem Wetter noch immer Erntesaison. Also alles was da auf meinem Teller liegt, bis auf die Pilze und den Rahm und Speck stammt aus meiner Biokiste! Alles wurde frisch geerntet und sofort verarbeitet, so mag ich es eigentlich immer am liebsten - "frisch auf den Tisch".

habt ihr auch das Glück frisches Obst- und Gemüse zu verarbeiten oder bekommt ihr manchmal von Mutti's Garten tolle Sachen ? Ich bin eine total begeisterte Hobbygärtnerin, die dank großes Unterstützung vom Göttergatten jedes Jahr reichlich hauptsächlich Gemüse verarbeiten und auch einfrieren kann.
Zutaten für meine Karotten-Kartoffel-Laibchen mit Sauerrahm-Sauce:
800 g mehlige Kartoffel
2 Karotten
1 Ei
2 EL Mehl
Salz, Pfeffer
4 EL Öl
4 EL frischen Kräuter
250 g Sauerrahm
12 Scheiben Speck
Garnierung:
ein paar Champions und Salatblätter
Zubereitung:
Kartoffel und Karotten schälen, fein raspeln und in eine Schüssel geben. Ei und Mehl unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und vermengen. Öl portionsweise erhitzen. Masse in der Pfanne zu je 3-4 Puffer mit einem Durchmesser von circa 8 cm formen und von jeder Seite circa 3-5 Minuten braten. Aber vorsichtig bei der Hitze, die Puffer sollten nicht zu dunkel werden.
Auf Küchenpapier abtrofen lassen  und im Rohr bei ca. 180 Grad Heißluft warm halten. Den Rest der Kartoffelmasse ebenso verarbeiten. Man sollte circa acht bis zwölf Laibchen herausbekommen.
Für den Sauerrahm-Dip, Rahm mit Kräuter vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Auf einem Teller anrichten, jeweils ein bis zwei Laibchen darauf eine Scheibe Speck, wer möchte kann noch etwas Salat und gebratene Pilze als Garnierung nehmen, und einen Klecks Rahm-Dip.


 ... was werdet ihr im Herbst schon jetzt vom Sommer vermissen? Ich definitiv das erntefrische Obst- und Gemüse aus meinem eigenem Anbau ...


Kommentare:

  1. Wow, das schaut unglaublich lecker aus! Da bekomme ich richtig Hunger! Und das, wo heute das Mittagessen bei mir ausfallen muss :-( ! Unglaublich schöne Fotos! Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Dein Laibchen sieht ja sensationell aus! Das wäre jetzt super fürs Abendessen :) Ich werd aufjedenfall die Obstvielfalt , vor allem Beeren, vermissen.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super lecker aus und ich habe noch nichts zum Mittag gehabt...
    Sehr sehr lecker, werde ich definitiv probieren.
    Wunderschön die Bilder!
    Könnte man die Laibchen auch kalt servieren oder eher warm?

    GLG,
    edina

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht so supergut aus! Ich würde Speck und Rahm austauschen/weglassen und dann wäre es perfekt, tolles Rezept :)

    http://ilikeyourstyles.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Oh das sieht soooo köstlich aus! Kommt gleich mal auf meine ToDo-Liste :)
    Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
  6. Das mach ich auch immer so, vom Garten in den Topf so schmeckts am besten.

    Alles Liebe
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht echt so lecker aus, ich muss den anderen zustimmen! Ich muss mir das Rezept merken! Vermissen werde das Sommerobst und die Freude, sich was Eiskaltes zum Trinken einzuschütten!

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  8. Eine spitzen Idee!!!! Das Rezept muss ich mir gleich abschreiben. Lecker!!!!!!! :)

    Liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin auch mal gespannt, und ich kann immer sehen, wer zur Zeit vorne liegt :D
    Die sehen wirklich sehr gut aus :)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen, und finde ihn richtig toll :)

    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei.
    http://momentaufnahmenblog.blogspot.co.at/

    Vielleicht hast du ja Lust mir zu Folgen?
    Ich freue mich auf deinen Besuch.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Es sieht ganz lecker aus. Danke für as Rezept.

    AntwortenLöschen
  12. Oh Gott, wie gut! Ich bin ein ziemlicher Laibchen Freak, die gehen einfach immer und in allen Kombis...
    Deine sehen so schön luftig und leicht aus, und das Beste: sie sind nicht ertränkt in Sauce oder gehen neben deftigen Beilagen unter. Nein, da spielen sie schön ruhig die Hauptrolle und sind sich dessen wohl nicht mal bewusst ;-)
    KOmmen auf die Liste, unbedingt!

    Und was mir fehlen wird: Die Mahlzeiten im Freien, Frühstück, Abendessen, Nachmittagskafffee, alles an der frischen Luft, ich liebe es. Und Gurken und Tomaten. Die fehlen mir immer ganz besonders. Für den Mitgenießer kaufe ich im Winter leider auch öfters frische Tomaten von Was-weiß-ich-wo, weil er sie unbedingt will. Ich verzichte eigentlich drauf, und berausche mich an der Vorfreude auf die nächsten österreichischen.

    AntwortenLöschen
  13. Hihi, ich hab heute den Sonntags-Smoothie gesucht :-). Es scheint, die Zeit ist vorbei... Die leckeren Früchte werden mir definitiv fehlen im Herbst. Und dass die Sonne so früh auf und so spät untergeht. Der Duft von Sommerregen. Und dass man stundenlang draußen sein kann. Die Vielzahl an bunten Blumen. Und Erdbeerkuchen! Schleck.
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  14. Hey liebe Netzchen,
    oh deine Laibchen sehen wahnsinnig lecker aus und die Fotos sind toll geworden! Mir gefällt vor allem das, wo du den Teller in der Hand hältst :)
    Ich werde auf jeden Fall das leckere Sommerobst vermissen und meine Shorts und die Stärke der Sonne, selbst wenn die Sonne jetzt scheint ist sie ja bei weitem nicht mehr so kraftvoll wie im Sommer.

    Ganz liebe Grüße,
    Mia, die sich jetzt erstmal durch deine letzten Posts wühlen müss ;)

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann mich gar nicht entscheiden, mit welchen Büchern ich anfangen soll :D

    AntwortenLöschen
  16. du hast einen wirklich sehr tollen Blog mit super schönen Fotos :)

    AntwortenLöschen
  17. ohh das sieht mal wieder super aus! Ich finde die Rezepte, die du vorstellst immer total lecker und sie verlocken zum sofortigen nachmachen!
    Mit mir hast du jetzt eine neue Leserin dazugewonnen, würde mich freuen, wenn du mir ebenfalls folgen wollen würdest ;)
    Liebe Grüße,
    Lisa von http://die-suesse-seite-des-lebens.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  18. OOhhh mein Gott sieht das geil aus!!! Ich folge dir jetzt und freue mich von dir zu hören :) ♡Love, Kyra
    FOLLOW MY BLOG // TELL ME // I FOLLOW YOU BACK!

    AntwortenLöschen
  19. Hey meine Liebe,
    wollte mal hören, wie dein Urlaub so war und ob es dir gut geht :)
    Ganz liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  20. Oh wie lecker!!! Muss ich auch ausprobieren;)

    Best wishes, minnja

    www.minnja.de

    AntwortenLöschen
  21. Hey, alles ok bei dir? Höre / lese garnix mehr von dir...
    Meld dich doch mal, falls du magst ;)

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  22. Ich mache mir ja einige Gedanken, ob es dir gut geht und du einfach ne Pause brauchst oder keine Lust mehr aufs bloggen hast. Ich gucke auf jeden Fall immer mal wieder hier und hoffe, dir gehts gut (und ich mache mir ein bisschen Sorgen...).

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  23. Netzchen, wo bist du denn?? Ich vermisse dich, deine tollen Fotos und natürlich die Rezepte!!! Liebe Grüße himbeerschoko

    AntwortenLöschen